Beschreibung

Kunstvoll gearbeitete antike Girandolen mit japanischen Imari Porzellanvasen in Balusterform mit traditioneller Bemalung des „Alt-Imari“ in Kobaltblau, Rostrot mit einem Einschlag zu Safran auf weißem Grund. Die Vasen stehen auf quadratischen Plinthen aus feuervergoldeter Bronze, dekoriert mit einem fein gearbeiteten Lorbeerkranz sowie reichlich verziertem Rankenwerk.
In den kunstvoll arrangierten, reich mit Blättern gefüllten und außerordentlich naturalistisch nachgearbeiteten Blumengebilden aus vergoldeter Bronze befinden sich jeweils sieben Kerzenhalter.